Ab 1.8.2016 eigenen Router nutzen

Ab dem 1. August 2016 kann jeder Kunde selber entscheiden, welchen Router er benutze um ins Internet zu kommen (externer Link zum Gesetz). Dabei kann er zwischen den Geräten wählen, die der Provider bietet oder aber im Handel ein eigenes Gerät kaufen. Mit dem nötigen technischen Wissen kann man den eigenen Router selber konfigurieren, was mittel- und langfristig enorme Vorteile mit sich bringen kann.

Der Anbieter, mit dem der Vertrag geschlossen wurde muss nun kostenlos, unaufgefordert und freiwillig alle Zugangsdaten zum Anschluss bereit stellen. Wer bereits an einen Vertrag gebunden ist und ein eigenes Gerät nutzen will, sollte den Anbieter kontaktieren.

Vorteile eines eigenen Routers:

  • Freie Wahl des Routers
  • Freie Konfiguration des Gerätes
  • Keine Mietgebühren & kein Rücksenden des Gerätes nach Vertragsende
  • Bei Anbieterwechsel kann das Gerät weiter genutzt werden

Nachteile bzw Verpflichtung bei eigenen Gerät

  • Eigenverantwortliche Installation und Konfiguration
  • Keine Fernwartung durch den Anbieter
  • Das Gerät muss selber aktualisiert werden
  • Bei Defekt ist der Gerätehersteller, nicht der Internetanbieter der Ansprechpartner
  • Bei einem Sicherheitsloch am Gerät ist der Kunde verpflichtet nachzuweisen, dass alle empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden.

Ob sich der Kauf eines eigenen Gerätes lohnt, muss jeder selber entscheiden. Wer bei Null anfängt muss schon etwas Zeit einplanen, bis Konfiguration und Wartung sicher klappen. Versierte Nutzer können sich ab jetzt ohne Hemmungen an eignen Geräten austoben. Mietgeräte wird es weiterhin geben für alle die bis jetzt gemietet haben wird sich so schnell nichts ändern.

 

Qualle: https://www.bmwi.de/DE/Themen/Digitale-Welt/Netzpolitik/freie-routerwahl.html

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.