Kabel DeutschlandKabel Deutschland: Kundendaten versickern in dubiosen Kanälen

Kabel Deutschland hast sich einen großen Fehler geleistet, als das Unternehmen ca. eine Million Kundendaten für einen Großauftrag an ein externes Callcenter abgegeben hatte, das wiederum Subunternehmen beauftragt hat. Die Kundendaten seien per Excel Liste an die Callcenter verschickt worden und von da aus war die weitere Verwendung nicht mehr zu kontrollieren. „Die Kundendaten seien aber ohne Bankverbindung herausgegangen, entschuldigt sich der Callcenter-Chef.“

Trotzdem ärgerlich, denn jetzt bekommen tausende Kabel Deutschland Kunden nervige Werbeanrufe. Kabel Deutschland tut momentan alles, um den Datenabfluss zu stoppen und schränkt die Zusammenarbeit mit externen Callcentern extrem ein.
Lesen Sie den gesamten Artikel im Portal der Wirtschaftswoche.

Quelle: wiwo.de

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.